Termine

Hier finden Sie die regelmäßigen Weiterbildungs-Angebote von ExtraKurse GbR. Untenstehende Veranstaltungen öffnen einen Kurztext sobald Sie den Titel anklicken und führen weiter zur Ausschreibung der Seminare und zur Anmeldung.

Die schöpferische Realität der Aufmerksamkeit – Menschenbetrachtung und Menschenkunde mit Alexander Schaumann 16. und 17. März 2018

Menschenbetrachtung – das bezieht sich zunächst auf die äußere Wahrnehmung. Wir sind ständig von solchen Wahrnehmungen begleitet, finden aber nicht die Zeit, sie uns in ihrer ganzen Tiefe zu Bewusstsein zu bringen. Schaffen wir aber eine geeignete Wahrnehmungs- und Gesprächssituation, so ist es erstaunlich, was alles wahrgenommen werden kann.

Urbilder der Menschwerdung – Embryologische Prozesse modellieren mit Christian Breme 8. und 9. Juni 2018

 Die Choreographie der Entwicklungsgebärden des sich bildenden Menschenleibes wird durch unsere modellierenden Hände nachvollziehbar. Wir erkennen in ihnen Urbilder der Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Situationen, denen wir in unserer täglichen Arbeit begegnen, werden auf neue Art verständlich.

Seminarinhalt

Die Welt der Buchstaben entdecken – Schreiben und Lesen lernen auf menschenkundlicher Grundlage mit Joep Eikenboom  5. und 6. Oktober  2018

Sobald der Beschreibungstext steht, wird er hier veröffentlicht

In den letzten Jahren schälte sich der regelmäßig wiederkehrende Schwerpunkt Extrastunde heraus, zurückgehend auf das Buch von Audrey McAllen. Sie finden es in unseren Literaturhinweisen. DenGrundstein dafür legte Ernst Westermeier mit seinen jährlichen Unterrichten in Überlingen. Diese Extrastundenseminare waren der eigentliche Impulsgeber für die Fortbildungsreihe ExtraKurse. Seit Ernsts Tod im Herbst 2012 übernimmt diese  Aufgabe jeden Herbst Joep Eikenboom. Im Frühjahr leitet uns Alexander Schaumann in der Menschenbetrachtung an. Von beiden Dozenten finden Sie einzelne Artikel zu ihrer Arbeit auf dieser Homepage. Damit bleiben wir unserem Grundsatz treu, in den Frühjahrsfortbildungen den Schwerpunkt auf unsere persönliche Entwicklung, im weitesten Sinn auf unseren Schulungsweg als anthroposophisch orientierte FörderlehrerInnen zu legen und im Herbst den inhaltlichen Fokus auf die Extrastundenarbeit.

Seit 2017: Der lange gehegte Wunsch erfüllte sich. Im Mai konnten wir zum ersten Mal ein drittes Seminar in unserer ExtraKurse-Reihe anbieten. Und zwar ein künstlerisches! Praktisch-künstlerisches Tun stand im Mittelpunkt. Gleichzeitig nährte es die menschenkundliche Basis unserer Angebots-Qualität. Und wie Sie in der Terminankündigung sehen können, gibt es im Jahr 2018 eine diesbezügliche Fortführung.