Das sagen unsere Teilnehmer

ExtraKurs mit Christian Breme 2-2017
Das Seminar war für mich sehr anregend und erhellend. Es gab mir vor allem Mut, mit den Kinder mit Ton zu arbeiten. Inhaltlich konnte ich nicht alles nachvollziehen.
Herzlichen Dank an das Organisationsteam.

2-2016
Ich hätte mir eine kleine Vorstellungsrund zu Beginn gewünscht. Kann die Zeit in den Pausen, wenn diese länger als 1/2 Stunde sind, für Vortrag/Plenum/Übungen genutzt werden?

— Pausenbedürfnisse sind sehr unterschiedlich. Gewünschte Übungen in den Frei-Zeiten können Teilnehmende gerne spontan unter sich organisieren.

2-2016
Organisation und Inhalte fand ich stimmig und schön. Ich bin stolz auf euch fünf Freunde, dankbar und fahre freudevoll heim.

2-2016
Vielen Dank für eure viele Arbeit, welche in diese so sinnvolle Arbeit fließt.
Danke für das gemeinsame Essen, die herzliche Aufnahme. Der Wechsel zwischen kleiner Gruppe und Vortrag und die Reflexion des Vorangegangen war prima.

2-2016
Danke für die klar strukturierte Fortbildung, die genügend Raum für Pausen, Begegnung und Austausch bot. Inklusive „Ausstellungsbesuch“ – Wunderbar!
Eine Bitte für die Weiterarbeit: „1. und 2. Jahrsiebt – gesunde Grundlagen und Vielfalt für alles Weitere …“

2-2016
Wünsche:
Das erste und zweite Jahrsiebt
Übungen für jüngere Kinder
Voraussetzungen fürs Rechnen
Was drückt sich im Mensch-Haus-Baum-Bild aus?

1-2017
Es war tiefgründig, reichhaltig, anregend, erfüllend –
„Frühjahrsputz“ für die Wesensglieder!
Danke

1-2017
Das 3. Mal Menschenbetrachtung und jedes Mal ein bisschen tiefer und weiter, durchlässiger werden und das Eigene mit dem Anderen verbinden und dabei beständig Neuland entdecken. Schön auch die intensive Verbindung mit der Menschenkunde. Hoffentlich nächstes Jahr wieder! Danke!

— Ja, und zwar am 16. und 17. März 2018

1-2017 Alexander Schaumann … – bitte immer wieder!
In Dornach hat er im Zusammenhang mit der Menschenbetrachtung über die Bildung des sogeannten moralischen Äthers gesprochen. Darüber würde ich gerne noch mehr hören. Danke für die tip-top-Organisation, wie immer!

1-2017
„Hoch“-Schule im besten Sinne
– Positives Heraustreten aus dem Alltag mit neuen Impulsen für diesen.
– Eintritt in einen „Freiraum“
– wunderbares Gruppenerlebnis

2-2016
Das Organisationsteam war charmant und lieb und hat ganz viel gut gemacht. So ein feiner Ton!
Kleiner Tipp für Sonntagmorgen: 1. Vortrag, 2. Nacharbeiten in Gruppen, 3. Verabschiedung