Das sagen unsere Teilnehmer

2-2016
Es tat gut, so interessante und engagierte Leute kennen zu lernen

2-2016
Eure Buffet-Idee ist so nährend wie die Inhalte des Seminars!

2-2016
Herzlichen Dank für die sehr gute Organisation bis ins Detail! Ich kann die Liebe und euer Engagement erkennen.
Joep ist ein großes Vergnügen und Inspiration für meine tägliche Arbeit. Wie er es auch selbst formulierte: mir fehlte etwas der rote Faden. Es war sehr schade, dass der Vortrag z. T. gekürzt wurde.

1-2017
Es war ein sehr intensives (für mich auch anstrengendes) Wochenende, da ich diese Arbeit – Menschenbetrachtung – in dieser Form noch nicht gekannt habe. Sehr bereichernd für die Zukunft. Ich hoffe, ich kann es Schritt für Schritt ausbauen.

2-2017
Die Tiefe des Plastizierens wude mir bewusst durch die Ausführungen und das Tun mit Herrn Breme.
Raum, Material, Imbiss – alles toll organisiert. Danke!

2-2016
Wie wäre es mit einem Büchertisch?

— gibt es seit März 2017

2-2016
Gute Mischung von Vortrag, Übungen und Gespräch. Vielen Fragen werden beantwortet, 3 x so viele tauchen auf. Vieles konnte ich vertiefen und langsam besser verstehen und die zahlreichen Bildern/Metaphern langsam in bessere Relation bringen. Eine Kopie für die Dreiecks-Übung inklusive Stille wäre schön gewesen.

2-2016
Vielen Dank für eure gründliche und intensive Vorbereitung und Organisation! Es ist eine Freude zu erleben, wie sich diese Arbeitstreffen entwickelt haben hin zu den eingetragenen ExtraKursen. Das Kunst-Intermezzo gestern Abend war einfach gut-tuend. Die Rückbesinnungsrunden sind schwer, aber sehr hilfreich.

2-2016
Danke. Danke. Danke. Danke.
Ich wünsche mir immer nur zwei Tage. Mir waren drei Tage zu viel.

— Zweitägige Fortbildungen ist Standard, dreitägige die Ausnahme!

1-2017 Alexander Schaumann … – bitte immer wieder!
In Dornach hat er im Zusammenhang mit der Menschenbetrachtung über die Bildung des sogeannten moralischen Äthers gesprochen. Darüber würde ich gerne noch mehr hören. Danke für die tip-top-Organisation, wie immer!

1-2017
Es war tiefgründig, reichhaltig, anregend, erfüllend –
„Frühjahrsputz“ für die Wesensglieder!
Danke