Das sagen unsere Teilnehmer

2-2016
Danke für das gelungene Wochenende. Wenn die Gruppe noch größer wird, fände ich es zu viele Menschen.

— Seit März 2017 gibt es pro Seminar eine Obergrenze

1-2017
Die Wochen und Tage sind voll von Arbeit, Sorgen und Nöten, aber auch gefüllt mit Freude. Immer wieder erlebe ich Menschen, denen all das die Kräfte nimmt. Ich wünsche all denen auch so ein Seminar, an dem man die Speicher wieder aufladen kann. Trotz des „noch dazu“ fühle ich mich erfrischt und bereichert. DANKE

2-2017
Ich würde mich sehr freuen, wenn solche praktischen Seminare bei ExtraKurse angeboten werden (z. B. als 3. Termin im Jahr)

— Herr Breme hat bereits für Juni 2018 zugesagt

3-2018
Diese Begriffe reihten sich in die Welt der Buchstaben ein: Bewegung, Lust, Herausforderung, Tat, Aha, Lob, Liebe, Neu ….

Danke für dieses anregende Wochenende. Ganz prima rundum, nur … Auch wenn Pausen wichtig sind: Für Joep mehr Zeit einplanen. Freitags Joep trotz Vorbesprechungen 1 1/2 Stunden geben. Am Samstag Pausen evtl. kürzen, damit Joep mehr Raum hat. Das war definitiv zu kurz. Dafür war die Gruppenarbeit zu lang, bzw. Joeps Meinung wäre noch wichtig gewesen. Wünschenswert: mehr Erfahrungen von allen Teilnehmenden austauschen: „Was mache ich, wenn ich das und das bei einem Kind sehe?“
Alles Gute und Gottes Führung.

— Joeps aktive Dozentenzeit ist mit ihm abgestimmt. Sein lebendiger Kosmos, den er uns aufspannt, braucht die Selbsterarbeitung des Gehörten während der Gruppenarbeit als Prozess der Willensbildung. Die Pausen bieten Raum für gewünschten Erfahrungsaustausch

1-2017
Vielen Dank! Ein neuer Ansatz des anthroposophischen Studiums!
Sehr gute praktische Anleitung und Übung zur eigenen Aktivität in der Aufmerksamkeit.

2-2017
Die Tiefe des Plastizierens wude mir bewusst durch die Ausführungen und das Tun mit Herrn Breme.
Raum, Material, Imbiss – alles toll organisiert. Danke!

1-2017
Es waren zwei wunderbare, inspirierende ExtraKurs-Tage. Die Mühe der Organisation! Die Abfolge der Einheiten war rund und harmonisch. Ich habe mich sehr wohl gefühlt und gehe mit vielen Ideen und Erfahrungen nach Hause.

Vielen Dank! … an Joep und an die Organisation! Ihr seid großartig!

1-2019
Auffrischung Hören & Sehen (meditativ erarbeitete Menschenkunde) – Viele Anregungen, praktisch für den Unterricht, die ich direkt umsetzen kann – Tipp: 2 Stunden Mittagspause ist lang, ich hätte lieber früher aufgehört

— Die Mittagspause hat diese Länge, damit Diejenigen, die in Gasthäusern der Umgebung Mittag essen, genügend Zeit haben.

Sehr interessant
sehr vielschichtig
gut organisiert
Kaffee in den Pausen wäre wünschenswert

— Pausen-Kaffee bietet die Naturata gegenüber des Veranstaltungsgebäudes.