Seminarinhalt Achtsamkeit – Wachsamkeit

Achtsamkeit – Wachsamkeit

Seminar zur Prävention von Überwältigung, Missbrauch und Gewalt im Kindes – und Jugendalter

mit Christian Breme Arlesheim

8. Mai  und 9. Mai 2020

von Freitag 15 Uhr bis Samstag 18 Uhr

Tübinger Freie Waldorfschule

 

Eure Kinder sind nicht eure Kinder.
Sie sind die Söhne und Töchter der Sehnsucht des Lebens nach sich selber.
Sie kommen durch euch, aber nicht von euch,
Und obwohl sie mit euch sind, gehören sie euch nicht.

Khalil Gibran, arabischer Dichter, 1883-1931

 

 

Achtsam im Umgang – in Elternhaus, Kindergarten und Schule.

„Unsere Kinder sind nicht unsere Kinder…“ – und dennoch gibt es Situationen, in denen Kinder nicht den Raum bekommen oder bewahren können, den sie für ihre Entwicklung brauchen, Situationen, in denen sie sich den Bedürfnissen von Erwachsenen fügen müssen. Wir sprechen, zumal wenn der Egoismus von Erwachsenen im Spiel ist, von feineren oder gröberen Eingriffen in die Integrität des Kindes.

Es gibt die kleinen, fast alltäglichen Nötigungen, wenn wir es eilig haben und unsere Kinder aus ihrem vertieften Spiel, aus ihrer Welt herausreißen.

Und wie oft erleben Kinder, deren Selbstbewusstsein zart ist, in der Schule, dass sie nicht gestützt, sondern beschämt werden?

Und es gibt die grossen Übergriffe, die Gewalt und den Missbrauch, die für die ganze Biographie so tiefgreifende Folgen haben.

Wie können wir die Kindheitskräfte stärken und präventiv schützen vor seelischen Übergriffen, körperlicher Gewalt und den Folgen des Missbrauchs?

Dieses Seminar ist dem Austausch und der Vertiefung dieser Frage gewidmet und bietet zahlreiche praktische Anregungen für Kindergarten, Schule und Elternhaus.

 

Christian Breme
… war Kunstlehrer an der Rudolf Steiner Schule Basel. Er hat die Entwicklung der Beziehungskunde an schweizerischen Schulen initiiert und viele Schulen bei der Erarbeitung eigener Konzepte für die Fragen der Aufklärung und Prävention begleitet.

Publikationen:
– Plastisch erarbeitete Embryologie
– Menschenbild und Lebenskunde – Elemente einer Sexualerziehung aus spirituellem Verständnis
– Wieder Erde in die Hand nehmen. Ein Handbuch für das Modellieren.
Hier finden Sie weitere Informationen über die Beziehungskunde und die Bücher des Dozenten

 

Veranstaltungsort: Tübinger Freie Waldorfschule

Termin: 8. und 9. Mai 2020  (Beginn: Freitag 15 Uhr / Ende: Samstag 18 Uhr)

Teilnahmebeitrag: 110 € –  Frühbucherrabatt für Überweisungen bis zum 9. April 2020: 100 € (Eingangsdatum der Zahlung auf dem ExtraKurse-Konto)

Anmeldung: Mit dem Eingang des Betrags auf dem Konto von ExtraKurse GbR plus schriftlicher Anmeldung ist der Platz reserviert. Die Kontodaten werden nach dem Eingang der Anmeldungsmail zur Verfügung gestellt.

Anmeldeschluss: 1. Mai 2020

Interessierte Klassen-/FachlehrerInnen sind uns herzlich willkommen

 

Das traditionsgemäße gemeinsame Abendessen am Freitag ist in der nahegelegenen Pizzeria möglich. Dieses Zusammensein bietet Raum für persönliche Begegnungen und weiterführenden Informationsaustausch. Weitere Restaurants der Umgebung hängen wir am Seminartag schriftlich aus.

Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie hier. Bitte buchen Sie diese selbst. Hinweis: Die Übernachtungen in der Tübinger Jugendherberge sind sehr beliebt, daher ist eine frühzeitige Buchung anzuraten.

Dieses Seminar wird in der 3. Märzwoche 2020 zur Anmeldung freigeschaltet