Seminarinhalt Rhythmen

Rhythmen begleiten – mit Engeln zusammenarbeiten

Seminar mit Johannes Greiner

07. und 08. Mai 2021

in Tübingen oder Bad Urach

Alles Leben bewegt sich in Rhythmen. Rhythmus belebt und Rhythmus gibt Kraft. Die Zauberkraft des Rhythmus können wir auf zweifache Art in die Arbeit mit den Kindern einbeziehen. Einerseits, indem wir diese Arbeit rhythmisieren, andererseits, indem wir Rhythmen, die ohne unser Zutun vorhanden sind und wirken, bewusst verstärken.

Zu diesen Rhythmen, die überall wirksam sind, gehören die Gesetzmäßigkeiten der Entwicklung. Diese Gesetzmäßigkeiten hat Rudolf Steiner auf verschiedene Weisen dargestellt. Er hat sie in der Entwicklung der Erde und dem Werdegang des Menschen aufgezeigt. Und er hat sie zum künstlerischen Erleben gebracht in den Planetensiegeln, den Säulen und ihrer Verbindung im ersten Goetheanum und in verschiedenen Sprüchen.

Mit diesen Gesetzmäßigkeiten hängt zusammen, dass es eine bestimmte Qualität hat, wenn man etwas mit den Kindern zum ersten Mal macht, dass die Qualität anders ist, wenn man es am nächsten Tag wiederholt, dass sie wieder anders ist, wenn man es zum dritten Mal macht usw.

Diese Rhythmus-Gesetze können erkannt und bewusst bekräftigt werden. Dadurch lernt man mit den Gesetzen der Evolution zusammenzuarbeiten.

Wir werden in unserer Arbeit dann auch mehr getragen und ermüden weniger. Dabei kann auch ein neues Verhältnis zum Wirken der Engel eintreten. Denn die Engel leben in der Welt der Rhythmen, die wir auch die ätherische Welt nennen.

Veranstaltungsort: Tübingen oder Bad Urach (Je nach dem, wo das Seminar genehmigt wird. Sobald wir wissen, dass das Angebot stattfinden kann, teilen wir die Veranstaltungs-Adresse mit)

Termin: 07. und 08. Mai 2021 (Beginn: Freitag 15 Uhr / Ende: Samstag 18 Uhr)

Teilnahmebeitrag: 150 € (bitte erst überweisen, wenn wir den Angemeldeten per Mail die Veranstaltungsadresse schicken – inklusive Kontoverbindung)

Anmeldung: Die Anmeldefunktion für dieses Seminar wird Mitte April 2021 freigeschaltet.

Anmeldeschluss: 30. April 2021

Interessierte Klassen-/FachlehrerInnen sind uns herzlich willkommen